Beratung

Das Beratungsgespräch ist der erste Kontakt zwischen dem Institut für therapeutische Pädagogik und den Eltern. Dieses Treffen findet in der Regel ohne Kind statt. Die Eltern berichten über die bisherige Entwicklung und über die aktuelle Situation ihres Kindes. Nach Möglichkeit bringen sie bereits einige Zeichnungen, Schulhefte, Arbeitsbeispiele und die bisherigen Zeugnisse Ihres Kindes mit, sodass schon an dieser Stelle erste anamnestische Daten erhoben werden können. Eventuell vorliegende Gutachten anderer Institutionen (Kinderarzt, Beratungsstellen, Psychologen) und das derzeit verwendete Schulbuch im Problemfach können ebenfalls hilfreich sein. Die Eltern erhalten Informationen über die Arbeitsweise des Instituts für therapeutische Pädagogik und lernen den Ablauf einer Therapie im Institut für therapeutische Pädagogik kennen.

Kosten einer Lerntherapie

Therapieverträge werden mindestens für ein Schuljahr geschlossen. Eine Kündigung zum Monatsende bis zum 15. des laufenden Monats ist jedoch möglich.

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt ist unter Umständen gegeben. Gerne informieren wir Sie dazu in Ihrem ersten Beratungsgespräch.

Einzel- und Gruppentherapie

In der Regel findet wöchentlich eine Stunde Einzeltherapie statt (mit Ausnahme der Ferienzeiten). Nach Absprache ist auch ein Wechsel von der Einzel- in die Gruppentherapie mit maximal drei Kindern möglich.

Ferienkurse

Es besteht die Möglichkeit innerhalb der Ferienwochen zusätzliche Termine zu vereinbaren, um intensiv an den Lernproblemen zu arbeiten.

Je nach Bedarf kann die Intensivtherapie als Einzeltherapie oder in einem Wechsel zwischen Einzel- und Kleinstgruppentherapie erfolgen.

Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: info@iftp-wf.de